Gute Ausbreitungsbedingungen via APRS erkennen und nutzen


#1

Ich habe die folgende Webseite schon mal im Blog verlinkt und auch auf Twitter schon erwähnt, einige von euch werden sie kennen.

http://aprs.mountainlake.k12.mn.us/

Die Karte auf der Webseite zeigt APRS-Pakete an, die eine nicht gewöhnliche Distanz zurückgelegt haben und das ist ein Indiz für angehobene Bedingungen.

Ich konnte via DB0LOS schon des öfteren Pakete von DB0RIE empfangen. Die Entfernung zwischen den beiden Standorten beträgt ungefähr 234 km. Nun konnte ich an so einem Tag auch ein QSO mit einem OM führen, der ca 220 km von DB0LOS entfernt war. Nun bin ich auch die Idee gekommen, mir eine technische Lösung zu entwickeln, die den Datenstrom aus dem APRS-IS auswertet und mich darüber informiert, wenn mein Heimatrelais APRS-Baken empfängt, die eine höhere Distanz als üblich zurückgelegt haben.

Der folgende Screenshot zeigt, dass DB0RIE aktuell interessante Baken von DB0LDS und DB0LUD empfangen hat.

Ganz konkret interessiert mich jede Station, die bei DB0LOS oder DB0LDS empfangen wurde und mehr als 200 km vom Relais entfernt ist. In einem solchen Fall möchte ich eine schnelle Benachrichtigung, um reagieren zu können.

Die Benachrichtigung könnte per Mail, SMS oder Telegram-Bot versendet werden. Das ganze würde sich vermutlich ganz gut in Python programmieren lassen.

Was haltet ihr von der Idee?


Datenstrom aus dem APRS in aprslib filtern?
#2

Auf jeden Interessanter Ansatz!
Für mich leider weniger relevant, da ich kaum QSOs mache.